Prince of Wales Eagle Lodge


Die Prince of Wales Insel ist die drittgrösste Insel der USA und liegt in Südost Alaska, südlich der Hauptstadt Juneau. Obschon die Insel etwa zweieinhalb mal so gross wie Luxemburg ist, leben nur rund 7000 Personen auf ihr. Der grösste Teil der Insel gehört zum Tongass National Forest. Ausgedehnte Regenwälder, fischreiche Seen, Flüsse und Bäche, sowie abgeschiedene Küstengebiete laden ein zum Fischen, Wandern oder einfach die Natur geniessen.
Wer ursprüngliche Natur, Ruhe und ungestörte Fischerei sucht, kommt auf Prince of Wales Island auf seine Kosten.

Silberlachse schon Ende Juni

Eine staatlich Fischzucht zieht im Norden der Insel jährlich 1.5 Mio Silberlachs Fingerlinge auf. Diese werden in einem Gehege in einem See aufgezogen und freigelassen. Die Abwanderung ins Meer erfolgt auf natürlichem Weg in einem kleinen Fluss. Nach anderthalb Jahren kehren sie als stattliche, ausgewachsene Silberlachse zurück. Ein Grossteil von ihnen wird vor der Küste von der kommerziellen Fischfangflotte gefangen und zu köstlichem Speisefisch (Wildfang) verarbeitet. Den Netzen der Fangflotte entkommen jährlich über 50’000 Silberlachse, welche in den Neck River, unmittelbar an der Lodge vorbei, aufsteigen. Der Aufstieg dieser Silberlachse beginnt hier bereits Ende Juni und dauert während dem ganzen Monat Juli an.

Dolly Varden Saiblinge und Cutthroat Forellen

Auf der Insel und unweit der Lodge gibt es Flüsse, Bäche und Seen, wo mit der Fliegen- oder Spinnrute den Cutthroat Forellen nachgestellt werden kann. Einige Gewässer beheimaten auch Dolly Varden Saiblinge, welche vor allem während des Lachsaufstiegs sehr zahlreich vorkommen.

Heilbutt und Krabben in den Küstengewässern

Die Lodge bietet die Möglichkeit, die Lachs- und Forellenfischerei im Süsswasser mit der Meeresfischerei zu kombinieren. Die Lodge liegt unweit des Hafens von Whale Pass, wo ihre Boote am Dock liegen. Zu den Booten gehören auch Krabbenkörbe, mit welchen Sie in der Bucht frische Krabben für das Nachtessen selbst fangen. Heilbutt und weitere Meeresfische gehen in den meist ruhigen Küstengewässern an die Angel.

Natur- und Wildtierbeobachtung

Dank dem weitverzweigten Netz an Waldstrassen und der Nähe zum Meer, ist die Lodge idealer Ausgangspunkt für Natur- und Wildtierbeobachtungen. Oftmals können Sitka Hirsche und Schwarzbären direkt von der Strasse aus beobachtet werden. Die Küstengewässer beherbergen Wale, Seelöwen, Seeotter, Adler und verschiedene Seevögel. Bemerkenswert ist, dass die Insel nur Schwarzbären und keine Braun- oder Grizzlybären beherbergt. Die Schwärzbären werden im Frühjahr und Herbst bejagt und halten demzufolge gebührend Abstand von den Menschen.
Erkunden Sie die vielen Seen und Flüssen in der Umgebung mit einer ein- oder mehrtägigen Kanutour. Die Lodge stellt die benötigte Ausrüstung zur Verfügung.