Pumice Creek

Pumice Creek ist auf keiner Landkarte zu finden. Es ist ein Ort, an welchem Träume von Wildnis, Abenteuer und grossartiger Fischerei zur Wirklichkeit werden. Bereits seit zwei Generationen wird hier die Pumice Creek Lodge betrieben. Diese wurde über die Jahre vom einstigen Jagdcamp zur Lodge für Lachsfischer weiterentwickelt. Aber es ist definitiv noch immer eine rustikale Lodge geblieben – ein Ort, wo noch heute Träume von Wildnis und Abenteuer greifbar sind.

Cinder River

Als Hausgewässer wird vornehmlich der Cinder River befischt. Ein weitgehend unbekanntes Gewässer mit erstklassigem Lachsaufstieg. Der Cinder River mündet in die Bristol Bay, welche für ihren grossen Lachsreichtum bekannt ist. Der Fluss ist von mittlerer Grösse und teilt sich an mehreren Stellen in kleinere Seitenarme. Die Ufer sind mit Gras überwachsen und der Flussboden ist aus dunklem Sand beschaffen. Das macht das Begehen des Flusses sowie der Ufer einfach. Einzigartig ist, dass der Cinder River ausschliesslich von den wenigen Hausgästen der Pumice Creek Lodge befischt wird. Die besten Stellen im Fluss sind nie besetzt und Sie müssen sich hier nie in die Reihe mit anderen Fischern stellen.

Kings

Gegen Ende Juni steigen kräftige, silberne Königslachse in den Cinder River. Der Aufstieg ist kontinuierlich und dauert vier Wochen an. Wir befischen die Pools im Mündungsbereich. Hier sind die Kings erst kurze Zeit im Süsswasser und entsprechend silbern und kampfstark. Der Fluss ist an den meisten Stellen untief und eignet sich daher auch vorzüglich zum Fliegenfischen. Der Fang von mehreren Kings pro Tag ist am Cinder River nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Gleichzeitig mit den Königslachsen steigen auch die Rotlachse in den Fluss. Diese lassen sich an mehreren Stellen erfolgreich befischen. Zarte Fliegenmuster werden von den Rotlachsen mit Vorliebe genommen.

Silberlachs und Saibling

Ein weiteres Highlight ist die Silberlachsfischerei im Herbst. Ab Mitte August steigen kontinuierlich frische Silberlachse in den Cinder River. Diese Silberlachse stammen aus der Bristol Bay und zählen zu den Grössten in ganz Alaska. Diese silbern glänzenden Fische sind aggressiv und beissen mit Vorliebe auf Fliegen und glänzende Spinner. Silberlachse sind Akrobaten und springen im Drill häufig aus dem Wasser. Fünf bis zehn Silberlachse pro Person sind am Cinder River ein durchschnittlicher Tagesfang. Gleichzeitig mit den Silberlachsen kommen auch Regenbogenforellen und eine Grosszahl Saiblinge in den Fluss.